Die Bereitstellung der Schul-Cloud Brandenburg als intuitiv nutzbare und datenschutzkonforme Lernumgebung für den Unterricht stellt einen entscheidenden Schritt dar, um die Nutzung digitaler Medien in unterschiedlichen Schularten, darunter auch Grundschulen, flächendeckend voranzubringen.

Was bisher geschah...

Die 50+ teilnehmenden Pilotschulen haben zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 Zugang zur Schul-Cloud Brandenburg erhalten und auch mehrere Präsenzveranstaltungen mitgestaltet, u.a. das 1. Netzwerktreffen der Pilotschulen am 19./20. August 2019 am Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), den Schulbesuch der Ministerin Ernst an der Sportschule Potsdam am 28. August 2019 und die Schulträgerveranstaltung am 24. September 2019 im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS).

Was sagt die Nutzungsstatistik der Schul-Cloud Brandenburg?

Seit August 2019 haben etwa 1.500 Lehrkräfte und 5.000+ Schüler:innen Zugriff auf die Schul-Cloud Brandenburg. Auch fast 1.500 Eltern minderjähriger Kinder hatten im Rahmen der elektronischen Einwilligung in die Nutzung bereits Kontakt mit der Schul-Cloud Brandenburg. An die 500 Klassen, etwa 1.000 Kurse sowie Unterrichtsstunden, um die 400 Hausaufgaben sowie Abgaben und 15.000+ Dateien wurden seitdem in der Schul-Cloud Brandenburg angelegt.

Nutzungsstatistik der Schul-Cloud Brandenburg - ein Auszug

Die Bilanz der ersten 100 Tage mit der Schul-Cloud Brandenburg

Cornelia Wangenheim, Schulleiterin der Frederic-Joliot-Curie-Schule Brandenburg, berichtet an dieser Stelle aus erster Hand von ihren Nutzungserfahrungen.

Wie verlief die Einführung der Schul-Cloud Brandenburg an
Ihrer Schule?

Erkundungsphase: Die sich zur Verfügung gestellten Administrator:innen Frau Engelmann und Herr Anders haben auch ihre Kolleg:innen in die Schul-Cloud Brandenburg eingeladen.

1. Testphase: Das Kollegium tauschte sich über die Schul-Cloud Brandenburg aus und erstellte ein "digitales Lehrer:innenzimmer" sowie verschiedene Teams für die Fachkonferenzen der Schule.

2. Testphase (bis Ende des Schuljahres 2019/2020): Circa 75 Schüler:innen aus drei sechsten Klassen sollen die Schul-Cloud Brandenburg im Unterricht ausprobieren. Schulinterne Fortbildungen der Lehrkräfte und die Netzwerktreffen im LISUM bilden die fachliche Grundlage für die Anwendung dieser neuen Technologie.

Was hat sich durch die Schul-Cloud Brandenburg an Ihrer Schule bisher verändert?

Das "digitale Lehrer:innenzimmer" ermöglicht eine effiziente Kommunikation der Lehrkräfte untereinander. Konferenzen und Dienstberatungen können so präzise vorbereitet werden. Die Schul-Cloud Brandenburg vereinfacht zusätzlich die tägliche Arbeit mit Formularen und Vorlagen, indem sie einen einheitlichen, ortsunabhängigen Zugriff auf diese Dokumente bietet.

Was sind die aktuellen Herausforderungen im Schulalltag und an
welchen Stellen kann Sie die Schul-Cloud Brandenburg unterstützen?

  • Klärung datenschutzrechtlicher Aspekte
  • Konstante Motivation des Kollegiums
  • Durchführung von individuellen und schulinternen Fortbildungen
^Online-Fortbildung zur HPI Schul-Cloud

Welche Erfahrungen haben Sie in Hinblick auf die Zusammenarbeit mit dem Hasso-Plattner-Institut im Rahmen der Schul-Cloud Brandenburg gesammelt?

Fragen zur Nutzung spezieller Funktionen sowie zum Datenschutz werden schnell und kompetent beantwortet. Im Rahmen der Fortbildungen im LISUM werden praxisnahe Tipps zur Anwendung der Schul-Cloud im Unterricht vermittelt.

Was würden Sie weiteren interessierten Schulen mit auf den Weg geben?

Die Nutzung der Schul-Cloud bietet interessante und inspirierende Einsichten in das Thema digitales Lernen und öffnet eine Tür in die Zukunft der digitalen Medien an der Schule.

Was kommt als nächstes?

Die nächsten Wochen sind von mehreren Veranstaltungen geprägt: Während sich das 2. Netzwerktreffen am 19.11.2019 am LISUM in erster Linie an die beteiligten Grundschulen richtet ist die Onlineveranstaltung am 21.11.2019 auf die teilnehmenden Sekundarschulen ausgerichtet und die Oberstufenzentren treffen sich am 28.11.2019.

Im Dezember soll dann der "Call for Content" veröffentlicht werden. Auf dessen Basis kann über den Lern-Store der Schul-Cloud Brandenburg im kommenden Jahr auf lizenzierte Inhalte etablierter Anbieter zurückgegriffen werden.