Fahrt nach Rerik

Vom 30. Mai bis zum 1. Juni haben wir als Bachelorprojekt mit unseren Betreuern Nils, Catrina und Jan eine Fahrt nach Rerik an der Ostsee unternommen. Auf dieser Fahrt wollten wir uns mit dem Besuch der Freien Schule mit noch mehr potentiellen Nutzer/innen der Schul-Cloud in Kontakt kommen und über die speziellen Anforderungen einer freien Schule sprechen. Daneben sollte die Entwicklung der Plattform auf dem anschließenden “Ultra-Hackathon”, einer langen, arbeitsintensiven Entwicklungsphase, weiter vorangetrieben werden. Außerdem bot der Ausflug die Möglichkeit, als Team noch besser zusammenzuwachsen.

Als erster Termin nach unserer Ankunft aus Potsdam stand der Besuch der Freien Schule Rerik an. Von anderen Schulen unterscheidet sie sich dadurch, dass sie einzügig ist und ihren Spielraum in der Unterrichtsgestaltung nutzt, um die Schüler/innen zu unabhängigerem Arbeiten zu ermutigen, wie uns die Schulleiterin erklärte. Beim Besuch der einzelnen Klassen bemerkten wir, dass die eingesetzten Unterrichtsmaterialien noch überwiegend analog waren. Viele Räume waren allerdings mit einem Beamer ausgestattet. Bei der Demonstration der aktuellen Version der Schul-Cloud haben wir uns Feedback notiert und über neue Anwendungsmöglichkeiten gesprochen.
Beim anschließenden Ultra-Hackathon, der weitgehend im Wohnzimmer unseres Ferienhauses stattfand, wurden viele Verbesserungen und neue Funktionen fertiggestellt. Besonderes Augenmerk lag hierbei auf der Kursansicht, deren Bedienbarkeit optimiert wurde. Materialien aus der Schul-Cloud-Content-Suche können nun noch leichter in den eigenen Unterricht integriert werden. Als neue unterstützte Anwendung bieten wir nun GeoGebra an, welches direkt von der Kursseite aus gestartet werden kann. Zahlreiche Verbesserungen finden sich auch bei der bisher noch nicht veröffentlichten iOS-App, welche nun auch Fächer/Kurse für den Offline-Zugriff speichern kann. Außerdem haben wir einen Kalender eingebaut, der einen schnellen Überblick über die Schulwoche bringt. Wie in allen Neuerungsberichten zu lesen ist, enthält auch diese Aktualisierung zahlreiche Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen.
Natürlich durfte auch der Teambuilding-Aspekt bei der ganzen Arbeit nicht fehlen - beim gemeinsamen Grillen auf der Terrasse, SUP-fahren auf der bewegten Ostsee und Boulespielen am Strand. Uns allen hat die Fahrt sehr gefallen und wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei den Organisatoren, vor allem Nils, bedanken!

Newsletter anmelden