Auf der zweitägigen MINT-EC-Schulleitertagung am Friedrich-Ebert-Gymnasium tauschten sich Schulleiterinnen und Schulleiter über die HPI Schul-Cloud aus. MINT-EC nutzte die Gelegenheit, um Pilotschulen mit einem besonderen Geschenk auszuzeichnen.                  

Auf der diesjährigen Schulleitertagung in Hamburg-Harburg wurden 24 weitere Schulen ganz offiziell mit einer Urkunde in das MINT-EC-Schulnetzwerk aufgenommen. Doch nicht nur "die Neuen" unter den 316 MINT-EC-Schulen erhielten eine Auszeichnung: Allen 67 Pilotschulen überreichte MINT-EC ein HPI Schul-Cloud-Schild für ihr Schul-Foyer oder die Gebäudefassade.

Damit möchte sich MINT-EC besonders bei den Lehrerinnen, Lehrern und der Schulleitung bedanken, die das Projekt aktiv mitgestalten. Das Schild zeigt Eines ganz deutlich: die Rolle der Pilotschulen im Projekt. Nur gemeinsam, mit den wertvollen Erfahrungen aus der Praxis, kann eine Cloud entstehen, die den Herausforderungen an einen digitalen Schulalltag gewachsen ist.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die zwei Tage am Friedrich-Ebert-Gymnasium vor allem, um sich zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen auch was die Nutzung der HPI Schul-Cloud angeht. In diesem Interview erzählt Dorothée Brauner, Schulleiterin am Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel, warum sie sich entschieden hat, die HPI Schul-Cloud an ihrer Schule einzusetzen.

Dieses Schild erhielten alle teilnehmenden Pilotschulen auf der Schulleitertagung 2018 in Hamburg-Harburg.