Hi!

Mein Name ist Elias, ich bin 15 Jahre alt und habe mein Betriebspraktikum am Hasso-Plattner-Institut, genauer gesagt am Lehrstuhl für Internet- Technologien und Systeme im Projekt Schul-Cloud, absolviert. Dort habe ich so einige interessante Aufgaben umgesetzt, über welche ich in diesem Bericht erzählen möchte.

Bildnachweis: HPI

Mein erster Praktikumstag begann zunächst mit dem Weg von der Bahn zum Hasso-Plattner-Institut, welches mir bereits von verschiedenen Veranstaltungen, wie dem Schülerkolleg oder CoderDojo, bekannt war. Am Empfang des Hauptgebäudes meldete ich mich an und nach einer kurzen telefonischen Ankündigung dauerte es nicht lange, bis ich von dem Team des Projekts Schul-Cloud begrüßt und freundlich vorgestellt wurde. Daraufhin wurde ich mit meinem Arbeitsplatz vertraut gemacht und durfte direkt mit Android Studio anfangen.

Meine erste Aufgabe war es, das Schul-Cloud Logo in der App zu ändern. Welches, nach ein paar Anpassungen an Android Studio, der offiziellen Entwicklungsumgebung für Android, auch gelang. Dabei fiel mir sowohl die angenehme Arbeitsatmosphäre, als auch die höfliche und nette Art der Mitarbeiter auf.

Mit dem Abschluss dieser Aufgabe neigte sich der erste Tag bereits dem Ende zu. Ich hatte zwar nur das Logo geändert, aber freute mich trotzdem schon auf den nächsten Tag. an dem ich dann die Aufgabe erhielt, mit der ich mich den Großteil des Praktikums beschäftigte: Ich sollte die Neuigkeiten zu der Schul-Cloud App hinzufügen. Damit fing ich dann auch direkt an und erstellte die Klassen nach dem MVP-Pattern. Dabei orientierte ich mich an anderen Funktionen der App, wie z.B. den Kursen. Damit verbrachte ich die restliche Woche, in der es mir auch möglich war, an einer Konferenz mit Herrn Prof. Dr. Meinel teilzunehmen.

Am Freitag hatte ich die Funktion dann so weit, dass ich die Fragmente der Neuigkeiten schon hätte öffnen können. Anstatt dem gewollten Fragment bekam ich aber Folgendes: Einen Absturz. Bis zu diesem Punkt hatte ich die App noch nicht großartig auf dem Handy genutzt und ging dementsprechend davon aus, dass alles funktionieren würde. Wie sich aber nach etwas ausprobieren feststellen ließ, konnten keine Fragmente geöffnet werden. Ich schrieb also die Android Entwickler an, mit der Vermutung, dass die Android Version Schuld sei. Da die Entwickler meine Ansicht jedoch nicht teilten, fingen sie an mit Emulatoren zu testen. Wie sich dann jedoch herausstellte funktionierten die Fragmente, wie von mir vermutet, bei jeder Android Version unter 6.0 nicht.

In der zweiten Woche konnte ich dann meine Funktion beenden und hatte die Gelegenheit die Studentenvollversammlung zu besuchen.

Im Fazit würde ich sagen, dass mir das Praktikum einen guten Einblick in das Arbeitsleben eines IT-Entwicklers lieferte. Alles in Allem hat mir das Praktikum sehr viel Spaß gemacht und ich würde jedem, der schon erste Programmiererfahrungen hat, ein Praktikum bei der Schul-Cloud empfehlen.

Möchten auch Sie einen Gastbeitrag im Schul-Cloud-Blog veröffentlichen? Kontaktieren Sie uns gern per Email unter: schul-cloud@hpi.de.

Bildnachweis Titelfoto: HPI/K. Herschelmann