Schul-Cloud Forum Tag 1: Digitalisierung in der schulischen Bildung

Am 01. und 02. März findet bei uns am Hasso-Plattner-Institut das diesjährige Schul-Cloud Forum statt. Dabei steht die Digitalisierung in der schulischen Bildung sowie der Mehrwert digitaler Medien in der Unterrichtsgestaltung und -durchführung im Fokus.
Der erste Tag, welcher für alle Interessenten offen steht bietet, neben der Begrüßung durch Prof. Dr. Christoph Meinel vom HPI, Wolfgang Gollub vom MINT-EC und Ingo Ruhmann vom BMBF, eine Vielzahl interessanter Vorträge sowie eine Podiumsdiskussion rund um das Thema Digitalisierung in der schulischen Bildung.

Beth Havinga, Geschäftsleiterin des Bündnis für Bildung e.V., ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel den digitalen Wandel beim Lehren und Lernen zu unterstützen, hält einen Vortrag zu dem Thema „Digitalisierung in der Bildung im internationalen Vergleich“. Dabei soll vor allem diskutiert werden, wie eine erfolgreiche Umsetzung aussieht und was dabei zu berücksichtigen wäre. Dabei werden mit dem Blick über den Tellerrand einige Beispiele im internationalen Vergleich veranschaulicht. Insbesondere werden einige Grundsätze zur erfolgreichen Umsetzung der digitalen Bildung genauer definiert und die Anwendungsmöglichkeiten für Deutschland diskutiert.

Dr. Marlene Miglbauer, stellvertretende Leiterin der Virtuellen Pädagogischen Hochschule Burgenland in Österreich, wird in ihrem Vortag „Digitale Kompetenzen für Lehrkräfte: digi.kompP und VPH“ im ersten Teil, den von der Virtuellen Pädagogischen Hochschule (VPH) entwickelten Kompetenzraster digi.kompP vorstellen. Dieser richtet sich spezifisch an Lehramtsstudierende und Lehrkräfte. Abgerundet wird der Vortrag mit der Vorstellung der Virtuellen Pädagogischen Hochschule und mit welchen Formaten die VPH, Lehrkräfte beim digitalen Kompetenzerwerb unterstützt.

Jan Renz, technischer Leiter im Projekt Schul-Cloud, wird in seinem Vortrag „Schul-Cloud: Herausforderungen, Erkenntnisse und Lösungsansätze bei der Digitalisierung deutscher Schulen“ neben einer kurzen Historie des Projektes, identifizierte Herausforderungen und gewonnene Erkenntnisse erläutern. Dabei schildert er mit einem Blick auf aktuelle Forschungs- und Entwicklungsthemen, welche technologischen und nicht-technologischen Lösungsansätze uns auf diesem Weg begleiten. Abschließend wird ein Ausblick zu den Herausforderungen, denen sich das Schul-Cloud-Team in den kommenden Monaten widmen wird, gegeben.

Dr. Annekatrin Bock, stellvertretende Leiterin der Abteilung Schulbuch als Medium am Georg-Eckert-Institut in Braunschweig, wird im Rahmen des Vortrags „Schools in the Cloud – Beobachtungen aus der wissenschaftlichen Begleitforschung an den MINT-EC-Pilotschulen“ über erste Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung an den MINT-EC-Pilotschulen berichten. Der Vortrag reflektiert insbesondere aktuelle best practice Beispiele der Schul-Cloud-Verwendung.

Zudem werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion unterschiedliche Sichtweisen zu der Digitalisierung in der schulischen Bildung aufgezeigt und diskutiert. Dabei werden Prof. Dr. Christoph Meinel vom HPI, Wolfgang Gollub vom MINT-EC, Staatssekretär Dr. Thomas Drescher vom MBJS, Stephan Wassmuth vom Bundeselternrat sowie Katharina Riethmüller vom Wilhelm-Hittorf-Gymnasium in Münster ihre Meinungen und Ansichten in Bezug auf die Digitalisierung diskutieren.

Bis zum 25.02. können Sie sich über ein online-Formular für unser Schul-Cloud Forum anmelden. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an Schulcloudforum2018@hpi.de
Bildnachweis Blogfoto: HPI/ D.Lässig, Schul-Cloud Forum 2017

Newsletter anmelden